Berufsorientierung

Traumberufe

Berufsorientierung an einer Berufsbildenden Schule? – Ja, gerade dort!

Eine fundierte Berufs- und Studienwahlvorbereitung ist heute wichtiger denn je. Es geht darum, junge Menschen zu unterstützen, den für sie richtigen Weg zu finden und sie hierfür über duale Ausbildung und Studium zu informieren.

Das Berufsorientierungskonzept an der BBS-Lahnstein ist sehr umfassend und vielseitig, da hier Schülerinnen und Schüler verschiedener Bildungsgänge mit unterschiedlicher Eingangsvoraussetzung individuell bedient werden. So werden im Unterricht mit dem Ziel der Berufsorientierung ökonomisch und arbeitsweltbezogene Themen behandelt und über die Vielfalt möglicher Berufe informiert. Den Arbeitsalltag von Berufstätigen lernen die Schülerinnen und Schüler durch das Absolvieren ihrer Pflichtpraktika bzw. durch Betriebserkundungen kennen.

Hierbei haben die Jugendlichen gleichzeitig die Chance, eigene Interessen, Neigungen und Fähigkeiten zu entdecken. Sie lernen ihre Fähigkeiten und Interessen mit den Anforderungen verschiedener Berufe realistisch einzuschätzen.

Im Unterricht geht es gleichermaßen um die Förderung von Fach- und Schlüsselkompetenzen.

Beispielsweise kann mit Hilfe von kooperativer Lernformen die Teamfähigkeit der Jugendlichen gefördert werden. Durch selbstständiges Erarbeiten von Unterrichtsinhalten erwerben die Schülerinnen und Schüler Kompetenzen in den Bereichen des selbstorganisierten Lernens und der Informationsbeschaffung. Auch die intensive Erarbeitung der eigenen Bewerbungsmappe ist Gegenstand des Unterrichts.

Unternehmen stellen als spätere Ausbildungsbetriebe der Schülerinnen und Schüler äußerst wichtige Kooperationspartner dar. Die BBS-Lahnstein deckt als Bündelschule ein breites Spektrum an schulischer und beruflicher Bildung ab. Hier sind Berufsfelder in kaufmännischen, gewerblichen, verwaltungstechnischen Berufen vertreten. Und davon profitieren auch die Schülerinnen und Schüler, die einen allgemeinbildenden Abschluss anstreben. Z. B. findet eine hauseigene Ausbildungsbörse statt, bei der die Auszubildenden unserer Berufsschule ihre Betriebe, die Berufe und die Ausbildungschancen vorstellen. Dies ermöglicht den Jugendlichen einen unmittelbaren Zugang zu praktischem Wissen über Berufe, Arbeitsaufgaben und den Arbeitsalltag, da hier der Austausch über Gleichaltrige erfolgt und somit die Hemmungen, Fragen zu stellen, geringer sind.

Diese Ressourcen werden auch zum Üben von Vorstellungsgesprächen genutzt. In der Simulation eines kompletten Bewerbungsverfahrens durchlaufen z. B. Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule 1 die Phase der Vorstellungsgespräche, die durch Auszubildende eines dritten Lehrjahres durchgeführt wird.

Auch durch unsere Kooperationspartner wie Industrie- und Handelskammer, die Handwerkskammer und die Agentur für Arbeit, die einmal in der Woche einen Sprechtag an unserer Schule anbietet, lernen die Jugendlichen verschiedene Zukunftsperspektiven kennen.

Natürlich dürfen die Eltern der Schülerinnen und Schüler bei der Berufsorientierung nicht fehlen.Sie werden – soweit wie möglich – eingebunden und sind Ansprechpartner, wenn es um die individuelle berufliche Orientierung jedes Einzelnen geht.

Derzeit werden Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule in der Kompetenzanalyse Profil AC ausgebildet, ein Projekt des Ministeriums für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz. Unter dem Motto „Wer seine Stärken kennt, findet sich leichter zurecht“ werden hierbei die persönlichen Stärken der Schülerinnen und Schüler mit Hilfe von verschiedenen Assessment-Center-Übungen, Beobachtungen und Computer gestützten Tests frühzeitig aufgezeigt. Durch dieses zusätzliche Instrument versprechen wir uns eine weitere Unterstützung bei unserer Aufgabe, die Jugendlichen erfolgreich ins Berufsleben zu führen.

(Rita Wolf, Berufswahlkoordinatorin der BBS-Lahnstein)


 

Berufsorientierungskonzept der BBS-Lahnstein

  • Auftaktveranstaltung
    • Frau Kloth von der Agentur für Arbeit (AA) besucht zu Beginn des Schuljahres alle Klassen und stellt sich vor. Sie betreut insbesondere die Klassen BF 1+2, HBF1+2, bei Bedarf: BOS 1+2, BS
      • Frau Kloth steht jeden Dienstag an der BBS in Raum 103 für ein Gespräch zur Verfügung
  • HBF-Unterstufe
    • Informationsveranstaltung direkt nach den Osterferien (BBS + AA)
    • Bewerbertraining/Assessmentcenter (externer Anbieter)
    • Besuch der Ausbildungsbörse in Lahnstein
    • Besuch der FH Koblenz
    • verpflichtendes Praktikum
  • HBF-Oberstufe / BOS1
    • Anfang des Schuljahres Aufzeigen der Zugangsvoraussetzung in die BOS 2 (BBS)
    • Im Laufe des Schuljahres Informationsveranstaltung über Studienmöglichkeiten bzw. generelle Möglichkeiten mit FH-Abschluss, auch Alternativen z. B. FSJ, Auslandsaufenthalt (AA)
    • Assessmentcenter (externer Anbieter)
    • Feststellen von Studienkompetenzen, Studienfeldbezogener Test (AA)
    • Besuch der Ausbildungsbörse in Lahnstein
    • Besuch der FH Koblenz
  • BOS 2
    • Im Laufe des Schuljahres Informationsveranstaltung über Studienmöglichkeiten bzw. generelle Möglichkeiten mit FH-Abschluss (AA)
    • Feststellen von Studienkompetenzen, Studienfeldbezogener Test (AA)
    • Besuch der FH Koblenz
  • BVJ
    • Unterstützung durch individuelle Betreuung durch Seniorpartner und Berufseinstiegsbegleiter
    • Besuch der Ausbildungsbörse in Lahnstein
    • Verpflichtendes Praktikum ( Betreuung durch KL)
    • Berufsorientierung im Deutsch- und Sozialkundeunterricht integriert
  • BF1 – Wirtschaft
    • Bewerbungstraining im BBU-Unterricht integriert
    • Informationsveranstaltung über Duales Ausbildungssystem (IHK)
    • Besuch der Ausbildungsbörse in Lahnstein
    • verpflichtendes Praktikum
    • Profil AC mit anschließendem Fördergespräch
  • BF1 – Technik
    • Bewerbertraining (externer Anbieter)
    • Informationsveranstaltung über Duales Ausbildungssystem (IHK)
    • Berufsorientierung im Deutsch- und Sozialkundeunterricht integriert
    • Besuch der Ausbildungsbörse in Lahnstein
    • verpflichtendes Praktikum
    • BIZ“ im Computerraum (AA)

 


Unterstützung in der Ausbildung

(https://www.arbeitsagentur.de/bildung/ausbildung/ausbildung-vorbereiten-unterstuetzen)

Du machst eine Ausbildung oder eine Einstiegsqualifizierung und möchtest diese erfolgreich abschließen? Deine Noten oder andere Hindernisse stehen deinem Ziel aber momentan im Weg?

Dann sprich mit der Berufsberatung in deiner Agentur für Arbeit oder deinem Jobcenter über die sogenannten ausbildungsbegleitenden Hilfen (abH). Das ist eine Unterstützung durch einen Bildungsträger, der einen ganz persönlichen Förderplan für dich ausarbeitet. An mindestens drei Stunden die Woche kannst du zum Beispiel Nachhilfeunterricht in Deutsch und anderen Fächern erhalten und wirst auf Klassenarbeiten vorbereitet. Oder man hilft dir bei der Vorbereitung auf Prüfungen. Auch bei persönlichen Problemen mit deinem Ausbildungsbetrieb kann dir geholfen werden.

  • Dein Vorteil: Mit abH kannst du deinen Abschluss schaffen
  • Und: Die Teilnahme ist für dich kostenlos.

Du hast Interesse? Dann brauchst du folgende Unterlagen für die Anmeldung:

  • Deinen Ausbildungs- oder Einstiegsqualifizierungs-Vertrag
  • Dein aktuelles Berufsschulzeugnis
  • Dein Abschluss-Zeugnis der letzten Schule
  • Deinen Lebenslauf

 


 

Stellenbörsen

Lehrstellenbörse der IHK Koblenz – Regionale und bundesweite Stellenangebote der IHK.

Ausbildungsatlas der IHK Koblenz – Liste von Ausbildungsbetrieben im Umkreis zu allen Branchen.

Lehrstellenbörse der HWK Koblenz – Regionale und überregionale Lehrstellenbörse der HWK Koblenz.

Jobbörse – Angebot von Ausbildungsplätzen und Praktika bundesweit von der Bundesagentur für Arbeit.

Kursnet – Weiterbildungsmöglichkeiten der Bundesagentur für Arbeit.

Aubi-plus – Ausbildung, Studium und weitere Angebote


Informationen zu Aus- und Weiterbildung

Informationsseiten des Polizeipräsidiums Koblenz – z.b. Einstellungsvoraussetzungen etc.

Alle Informationen rund um die Ausbildung – z.B. Ansprechpartner, Prüfungen etc. der IHK Koblenz

Ausbildungsinfos der Bundesagentur für Arbeit – z.B. Tipps zur Bewerbung, gesetzliche Vorgaben etc.

Planet-Beruf – Berufsorientierung für Schüler zwischen 13 und 17 Jahren.

Abi: Bewerbungsbox – Mach dich fit! Informiere dich in Texten, Videos und Games über alles, was deine Bewerbung zum Erfolg macht.

Berufenet – Umfangreiche Informationen zu allen anerkannten Ausbildungsberufen.

Finanzielle Hilfen – Infos über Berufsausbildungsbeihilfe, ausbildungsbegleitende Hilfen etc.

Meister-BAföG – Förderung der HWK von z.B. Meistervorbereitungslehrgängen während der Ausbildung.


Fortbildungen und Schulungen

Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz – Alle Weiterbildungen in Rheinland-Pfalz auf einen Blick.

Schulungen der HWK Koblenz – Kurse zur Weiterbildung, Ausbildung oder Meistervorbereitung.

Schulungen der IHK Montabaur – z.B. Vorbereitungskurse für Zwischen- und Abschlussprüfungen.

Schulungen der IHK Koblenz – z.B. Vorbereitungskurse für Zwischen- und Abschlussprüfungen.

Letzte Aktualisierung: 12.09.2017