• Home

Zeugnisübergabe 2020 in Zeiten von Corona an der BBS Lahnstein

Abschluss 2020

Die schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfungen an der Berufsbildenden Schule (BBS) Lahnstein konnten im Mai und Juni nach viel Hin und Her und trotz coronabedingten Stillstands in der Gesellschaft stattfinden. Üblicherweise klingt das Schuljahr nach den Prüfungen mit einer feierlichen Zeugnisübergabe zu Ehren der erfolgreichen AbsolventInnen der unterschiedlichen Schulformen aus. Diese kommen mit Ihren Angehörigen, Lehrkräften und der Schulleitung im geschmückten Foyer zusammen, hören interessiert den Klassenleitern und Rednern zu, die die gemeinsam verbrachte Lernzeit mal nachdenklich, mal heiter, mal kritisch, mal lobend, aber immer persönlich und wertschätzend Revue passieren lassen. Die Lehrerband umrahmt die Feier musikalisch, bei einem Glas Sekt werden die AbsolventInnen mit guten Wünschen und heiteren Anekdoten in die Welt und in eine Zukunft entlassen, für die oftmals schon konkrete Pläne geschmiedet wurden. So hätte man es sich dieses Jahr auch wieder gewünscht.

Doch zuerst die Zahlen. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler haben am Ende dieses ungewöhnlichen Schuljahres die Prüfungen erfolgreich bestanden und ihren Abschluss in der Tasche, und das aus unterschiedlichen Schulformen: Die duale Berufsoberschule (dBOS) haben 2 SchülerInnen berufsbegleitend in Teilzeitform im Abendunterricht über zwei Jahre besucht und am Ende mit der allgemeinen Fachhochschulreife abgeschlossen. Aus den drei Klassen der höheren Berufsfachschulen (HBF) mit den an der Schule auslaufenden Fachrichtungen Handel und E-Commerce, Organisation und Office Management sowie Energiesystemtechnik und Marketing/Organisation erlangten 30 Schülerinnen und Schüler im zweijährigen Vollzeitunterricht den Titel eines/einer staatlich geprüften Assistenten/in sowie ein Anteil von 25 von ihnen sogar den schulischen Teil der Fachhochschulreife bzw. die volle Fachhochschulreife nach erfolgreicher Absolvierung einer bestimmten Anzahl Praktika. Den zweijährigen Besuch der HBF Polizeidienst und Verwaltung absolvierten 19 SchülerInnen erfolgreich. Sie erhielten nicht nur die Fachhochschulreife, sondern parallel zur erworbenen Berufsbezeichnung staatlich geprüfte/r Assistent/in für Polizeidienst und Verwaltung ihre Eintrittskarte in den Vorbereitungsdienst für den gehobenen Polizeidienst. Weitere AbsolventInnen kommen aus den Klassen Berufsoberschule (BOS) 1 und 2 mit den Fachrichtungen Wirtschaft und Technik zusammen. In der BOS 1 erlangten 6 SchülerInnen nach einem Jahr Unterricht in Vollzeitform die Fachhochschulreife, und weitere 15 AbsolventInnen aus der BOS 2 erreichten nach ebenfalls einem Jahr Vollzeitunterricht die fachgebundene bzw. allgemeine Hochschulreife.

Das Corona-Virus legte die Prüfungen zwar nicht lahm, durchkreuzte dafür aber sämtliche Pläne und Absichten der Schule, die SchülerInnen in dem üblichen großen Rahmen zu verabschieden. Eine Würdigung der AbsolventInnen wurde aber dennoch unter Berücksichtigung der schulspezifischen Hygienemaßnahmen ermöglicht: Manche Klasse erhielt ihre Zeugnisse auf dem Schulhof. Man stand mit gelerntem Abstand und doch zusammen, blickte zurück und voraus auf das was die Zukunft ihnen bringen mag. Nicht sehr pompös, aber immerhin persönlich.

Die AbsolventInnen von heute: besorgt, aber bestimmt, zweifelnd, aber zukunftsorientiert, selbstbewusst, aber nicht immer souverän. Wer weiß denn schon, was wird? Für zwei Schüler wurde es, bei allem was anders lief als sonst, im kleinen Rahmen dann doch noch etwas feierlich. Ihre Zeugnisse und zusätzliche Urkunden/Preise bekamen Sie von Klassenleitern, Schulleitung und einem Vertreter der Nassauischen Sparkasse (Naspa) überreicht. Sebastian Kohl, bisheriger Schülersprecher der BBS Lahnstein und ein Schüler aus der BOS 2, der die allgemeine Hochschulreife mit bravourösen Ergebnissen erreicht hatte, erhielt von Schulleiter Dietmar Weber einen Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, der sich aus einem Buchpreis sowie einer einjährigen kostenfreien Mitgliedschaft zusammensetzt. Ferner überreichte Dietmar Weber Maurice Hunder, Schüler aus der BOS 1 mit einem hervorragenden Zeugnis der Fachhochschulreife, eine Urkunde und den Buchpreis vom Land Rheinland-Pfalz für vorbildliche Haltung und beispielhaften Einsatz in der Schule. Und schließlich war Christian Eisenhut, Leiter Finanz Center der Naspa in Lahnstein, vor Ort und verlieh beiden Absolventen den Naspa Schulpreis in Form eines Büchergutscheines.

Obgleich das Glas Sekt am Ende fehlte, war es doch ein stimmungsvoller Moment, den beide Schüler – in gewisser Weise stellvertretend für alle AbsolventInnen dieses besonderen Jahrgangs der BBS Lahnstein – erleben durften.

Wir wünschen allen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihre BBS Lahnstein


Kontakt

BBS Lahnstein
Schulstraße 2-4 
56112 Lahnstein

T 02621 9423-0

F 02621 9423-44

buero@bbs-lahnstein.de

Sekretariat

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 7:00 - 12:30 Uhr
Mo - Do: 13:00 - 14:00 Uhr

Copyright © by pixelHAHN